Zwei ziemlich beste Freunde auf Europareise

 

Am 28. Juni 2019 starteten Ludwig Urban und Simon Pechermeyer zu ihrer langersehnten Traumreise kreuz und quer durch Europa. Der Job wurde für ein halbes Jahr an den Nagel gehängt und das große Abenteuer gestartet. Reisegefährt und Schlafstätte ist ein betagter, selbst ausgebauter Mercedes Sprinter. 

Außer Skandinavien, Spanien und Portugal sollen fast alle europäischen Länder durchfahren werden. Um die Reisekasse ein wenig aufzubessern, haben die beiden sich für ihren “Burgundertrip 19“ zwei Sponsoren gesucht. 

Mit den Firmenflaggen werden Bilder an den exponierten Stellen ihrer Reise geschossen und gepostet, sowie Reiseberichte verfasst. So reist also auch die KU-Flagge quer durch Europa. Wir freuen uns mit den Jungs und erwarten gespannt jedes weitere Foto.

Sponsorenaufkleber mit Palme Sponsorenaufkleber mit Palme
Lago di Como Lago di Como
Rheintal bei Erpel Rheintal bei Erpel
Aussichtsturm auf dem Erbeskopf - höchster Berg Reinland-Pfalz Aussichtsturm auf dem Erbeskopf
Schweitzer Alpen bei Remüs Schweitzer Alpen bei Remüs
Schweizer Alpen bei Remüs Schweizer Alpen bei Remüs
Lago di Como Lago di Como
San Marino San Marino
Santa Margherita Italien Santa Margherita Italien
Slowenische Adriaküste Slowenische Adriaküste
Italienische Adriaküste Italienische Adriaküste
Kroatien - Brücke zur Insel Pag Kroatien - Brücke zur Insel Pag
Albanien an der Valbone Albanien an der Valbone
Albanien, auf der Wanderung von Valbona nach Theth Albanien, auf der Wanderung von Valbona nach Theth
Theth in Albanien Theth in Albanien
Kosovo mit albanischen Bergen Kosovo mit albanischen Bergen
Griechische Berge bei Igloumenitsa Griechische Berge bei Igloumenitsa
Steinbrücke Pyli Trikalavon von 1514 bei Tricca Steinbrücke Pyli Trikalavon von 1514 bei Tricca
Korfu Griechenland Korfu Griechenland
Auf dem Weg zum Gipfel des Musala Auf dem Weg zum Gipfel des Musala
Gipfelstein auf dem Musala - höchster Berg Bulgariens Gipfelstein auf dem Musala - höchster Berg Bulgariens
Auf dem Gipfel des Musala - Balkangebirge Auf dem Gipfel des Musala - Balkangebirge
Auf dem Gipfel des Musala - höchster Berg Bulgariens Auf dem Gipfel des Musala - höchster Berg Bulgariens
Nördlich von Varna - Bulgarien Nördlich von Varna - Bulgarien
Ferienhaus in Obzor am Schwarzen Meer - Bulgarien Ferienhaus in Obzor am Schwarzen Meer - Bulgarien
Bucht von Burgas - Bulgarien Bucht von Burgas - Bulgarien
Palast des Volkes - Bukarest Palast des Volkes - Bukarest
Bei Cheia - Rumänien Bei Cheia - Rumänien
Castelul Peles in Sinaia - Rumänien Castelul Peles in Sinaia - Rumänien
Donaudelta bei Murighiol - Rumänien Donaudelta bei Murighiol - Rumänien
Karpaten bei Kronstadt - Rumänien Karpaten bei Kronstadt - Rumänien
Triumphbogen in Chisinau - Moldawien Triumphbogen in Chisinau - Moldawien
Karpaten bei Argesch - Rumänien Karpaten bei Argesch - Rumänien
Ondrej Nepelu Halle in Bratislava Ondrej Nepelu Halle in Bratislava
Budapest, Parlament im Hintergrund Budapest, Parlament im Hintergrund
Karlsbrücke im Hintergrund - Prag Karlsbrücke im Hintergrund - Prag
Buchenberg Allgäu Buchenberg Allgäu
Margarethen im Lungau - Österreich Margarethen im Lungau - Österreich
Schloss Schönbrunn - Wien, Österreich Schloss Schönbrunn - Wien, Österreich
Haus des Meeres - Wien, Österreich Haus des Meeres - Wien, Österreich
Mercedes Welt Stuttgart 2 Mercedes Welt Stuttgart 2
Mercedes Welt Stuttgart 1 Mercedes Welt Stuttgart 1
Nördlichster Punkt der Reise - Prohn bei Stralsund Nördlichster Punkt der Reise - Prohn bei Stralsund
Höchste Jesusstatue der Welt in Schwiebus - Polen Höchste Jesusstatue der Welt in Schwiebus - Polen

Das war`s.

Die Bilderserie endet hier (vorerst). Nach einem halben Jahr und rund 18.000 gefahrenen Kilometern kamen die Jungs am 23.12.2019, rechtzeitig vor dem Festtagsbraten, gesund und zufrieden in ihre Heimatstadt Lübeck zurück. Im Gepäck hatten sie unendlich viele Eindrücke, Bilder, Erfahrungen, Erlebnisse und Bekanntschaften mit Landschaften, Kulturen und Menschen aus 25 europäischen Ländern. Vieles war unerwartet, spannend, schön (nicht alles) und der einvernehmliche Tenor war:

„Diese Reise war die beste Entscheidung unseres Lebens!“
Fazit der Reise: Raus aus den Touristenhotspots, rein in die Länder. Andere Landschaften erleben und Menschen kennenlernen und Europa ist unglaublich vielschichtig und schön und unentdeckt.

Jetzt gilt es im winterlich, nassdunklen Arbeitsalltag anzukommen. Aber in den Köpfen halten sich sicher noch lange die vielen sonnigen Bilder und in den Hinterköpfen sprießen vielleicht schon erste Überlegungen einer Fortsetzung, bzw. Neuauflage. Wer weiß, ob wir die Bilderserie irgendwann fortsetzen können.